Anzeigen

Suche

Suchbegriff eingeben:



Die letzten 30 Beiträge

Online Lexikon
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z
Synonymwörterbuch
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z

Walnuss - Bedeutung Erklärung Definition - Lexikon - Walnuss


Suchergebnis:

Walnuss
Die Walnuss ist eine beliebte Nascherei. Insbesondere zu Weihnachten isst man sie.
Es handelt sich dabei um eine so genannte Steinfrucht mit einem essbaren ölreichen Samen.
Die Wallnuss wächst auf einem Baum. Der so genannte Wallnussbaum gehört dabei zu den so genannten Vogelschutzgehölz und hat einen angenehmen Duft. Man findet ihn überwiegend an sonnigen bis schattigen Plätzen. Seine Blätter sind giftig. Zum Wachsen bevorzugt der Wallnussbaum einen Boden, der nahrhaft, durchlässig, schwach sauer bis kalkreich, aber nicht zu trocken ist. Er kann Höhen von 15 bis 25 Meter erreichen und 10 bis 15 Meter breit werden. Es handelt sich bei dem Wallnussbaum um einen sommergrünen Baum mit starken Hauptästen und einer rundlichen unregelmäßigen Krone. Insbesondere Jungpflanzen benötigen einen Frostschutz. Schnittarbeiten verursachen im Frühjahr starke Blutungen. Sie sollten daher besser im Hochsommer durchgeführt werden. Einen Wallnussbaum findet man sehr oft als Haus- oder als Hofbaum. Oftmals steht er dabei schon länger als das Haus selbst, denn ein Wallnussbaum kann bis zu 600 Jahre alt werden. Die Heimat der Echten Wallnuss ist dabei das östliche Mittelmeergebiet und die Balkanhalbinseln, sowie Vorder- und Mittelasien.
Anzeigen
zurück



Beitrag einsenden
 
:: Impressum | Synoynme |