Anzeigen

Suche

Suchbegriff eingeben:



Die letzten 30 Beiträge

Online Lexikon
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z
Synonymwörterbuch
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z

Volkswirtschaft - Bedeutung Erklärung Definition - Lexikon - Volkswirtschaft


Suchergebnis:

Volkswirtschaft
Unter dem Begriff Volkswirtschaft versteht man die Gesamtheit aller in einem Wirtschaftsraum verbundenen und gegenseitig abhängigen Sektoren. So zum Beispiel Haushalte, Unternehmen und den Staat. Bei einer Volkswirtschaft handelt es sich in der Regel um einen Staat oder einen Staatenverbund. Man unterscheidet zwischen offenen und geschlossenen Volkswirtschaften. Eine offene Volkswirtschaft steht dabei mit anderen Volkswirtschaften in Verbindung. Bei einer geschlossenen Volkswirtschaft, die es praktisch gar nicht gibt, handelt es sich dabei um eine theoretische Volkswirtschaft. Sie tritt nicht mit anderen Volkswirtschaften in Kontakt. Als gelenkte Volkswirtschaft bezeichnet man einen Wirtschaftsraum, wo der Staat stark in die wirtschaftlichen Prozesse eingreift. Im Hintergrund steht dabei aber immer noch eine Marktwirtschaft. Man bezeichnet eine gelenkte Volkswirtschaft auch als etatistische Volkswirtschaft, bzw. als eine vom Staat gelenkte Privatwirtschaft. Unternehmen, wie Post und Telekommunikation, oder Eisenbahn stehen dabei unter einer starken Beteiligung des Staates. So ist es zum Beispiel in Japan. Ein Messfaktor für die Volkswirtschaft ist das Bruttoinlandsprodukt.
Anzeigen
zurück



Beitrag einsenden
 
:: Impressum | Synoynme |