Anzeigen

Suche

Suchbegriff eingeben:



Die letzten 30 Beiträge

Online Lexikon
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z
Synonymwörterbuch
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z

Tabak - Bedeutung Erklärung Definition - Lexikon - Tabak


Suchergebnis:

Tabak
Die Tabakpflanze ist ein Nachtschattengewächs. Zu den Nachtschattengewächsen zählen unter anderem auch die Tomate, die Kartoffel und die Tollkirsche. Der Tabak gelangte durch die Entdeckung von Amerika nach Europa. Jean Nicot, der französische Gesandte in Portugal, führte den Tabak als Heilpflanze in Frankreich ein. Nach Jean Nicot ist auch der wichtigste Inhaltsstoff des Tabak, Nikotin, benannt. Das Alkaloid Nikotin wird dabei in den Wurzeln der Tabakpflanze erzeugt. Dieses gelangt dann in die Blätter. Diese Blätter werden dann geerntet und verarbeitet. Mit die schlimmste Krankheit, die eine Tabakpflanze befallen kann, ist der so genante Tabakblauschimmel (Peronospora tabacina). Es handelt sich dabei um eine auf der ganzen Welt verbreitete Krankheit. Einmal von der Pflanzenkrankheit befallen, können ganzen Ernten vernichtet werden. Weitere durch Pilze verursachte Krankheiten bei Tabak können die Wurzelfäule und die Bakterienkrankheit Wildfeuer sein, sowie verschiedene Viruserkrankungen, wie zum Beispiel das Tabakmosaik. Anbaugebiete für den Rohtabak sind Länder in Nord-, Mittel- und Südamerika, sowie China, aber auch Südostasien und Vorderasien, wie auch der Balkan und Europa.
Anzeigen
zurück



Beitrag einsenden
 
:: Impressum | Synoynme |