Anzeigen

Suche

Suchbegriff eingeben:



Die letzten 30 Beiträge

Online Lexikon
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z
Synonymwörterbuch
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z

Gestapo - Bedeutung Erklärung Definition - Lexikon - Gestapo


Suchergebnis:

Gestapo
Gestapo ist die Abkürzung für „Geheime Staatspolizei“. Sie war in der Zeit des Nationalsozialismus aktiv und als politische Polizei direkt dem Reichsministerium des Innern unterstellt. Geleitet wurde die Gestapo durch Heinrich Himmler. Unter Hitler erhielt die Gestapo weitreichende Machtbefugnisse und bekämpfte politische Gegner. Die Gestapo wurden 1933 auf Betreiben von Hermann Göring gegründet. Ihre Hauptaufgabe bestand dabei in der Bespitzelung der Bevölkerung und der Ausschaltung von Regimegegnern. Die Gestapo war flächendeckend im Deutschen Reich organisiert. Geleitet wurden die einzelnen Dienststellen von den so genannten Gauleitern. In deren Visier standen vor allem die Juden, die Homosexuellen und die so genannten Asozialen und die Arbeitsscheuen.
1939 wurde die Gestapo mit der Kriminalpolizei ein der Sicherheitspolizei und zum Reichssicherheitshauptamt (RSHA) zusammengeschlossen. 1935 hatte die Gestapo rund 4200 Mitarbeiter. Bis zum Ende des zweiten Weltkrieges waren es rund 40.000 Mitarbeiter.
Das wichtigste Instrument, das die Gestapo einsetzen konnte, um politische Gegner des Nationalsozialismus zu bekämpfen, war die so genannte Schutzhaft.
Vollstreckt wurde dies grundsätzlich in Konzentrationslagern.
Anzeigen
zurück



Beitrag einsenden
 
:: Impressum | Synoynme |