Anzeigen

Suche

Suchbegriff eingeben:



Die letzten 30 Beiträge

Online Lexikon
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z
Synonymwörterbuch
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z

ANTISEMITISMUS - Bedeutung Erklärung Definition - Lexikon - ANTISEMITISMUS


Suchergebnis:

ANTISEMITISMUS
Die Judenfeindlichkeit bezeichnet man auch als Antisemitismus. Er ist die pauschale Ablehnung alles Jüdischem, sprich der Juden, bzw. des Judentums. Wobei Antisemitismus verschiedene Motive und Ausprägungen kennt. Geprägt wurde der Begriff um 1879. Seither wird er für alle Arten von Judenfeindlichkeit verwendet.
In ihrer Geschichte waren Juden schon oft Feindschaft und Missgunst ausgesetzt. Diese zeigte sich jedoch unterschiedlich und wirkte sich auch unterschiedlich aus. In vielen Staaten existiert die Ablehnung der Juden bis heute. Der Antisemitismus richtet sich dabei neben gegen die eigentliche Anerkenntnis des Staates Israel auch gegen den unterstellten großen Einfluss von Juden auf die Wirtschaft, die Gesellschaft und die Politik, sowie die Kultur.
Nach dem Ende des 2. Weltkrieges ist der Antisemitismus aber keineswegs überwunden.
Neben der allgemeinen Fremdenfeindlichkeit ist auch eine offene Feindschaft gegen Juden noch immer vorherrschend. Diese äußern sich in Gewaltakten gegen Juden und deren Gotteshäuser, die Synagogen, sowie in Friedhofsschändungen. Auch die Holocaustleugnung besteht nach wie vor fort, obwohl die Mehrheit mehr als 60 Jahren nach Kriegsende unter die Judenfeindlichkeit gerne endlich einen Strich ziehen würde.
Anzeigen
zurück



Beitrag einsenden
 
:: Impressum | Synoynme |